Geschichte vom Walfang in Kapstadt Südafrika

Geschichte vom Walfang in Kapstadt Südafrika Walfangregionen und Hindergründe über Walfänge mit Mittelalter bis zur Neuzeit. History Fang von Glatt- und Buckelwalen an der Atlantikküste Cape Town

Menu
Walfang Geschichte in Kapstadt Südafrika Wale 
Geschichte vom Walfang in Südafrika - Kapstadt Whale Watching
 

Alle Bilder bitte zwecks Vergrösserung anklicken!

Walfang Geschichte aus Kapstadt in Südafrika

 
Whale Watching in Kapstadt - Geschichte vom Walfang in Südafrika

Im südlichen Teil der koreanischen Halbinsel wurden Knochenfunde und Felszeichnungen gefunden, die belegen, daß bereits vor rund 7.000 Jahren der Wal gejagt wurden. Ebenso bezeugen Höhlenmalereinen aus Skandinavien, daß der Walfang selbst in Europa eine jahrtausendalte Praxis besitzt.

Bei den Inuid, den Ureinwohner in den Polargebieten, gehört das Jagen auf Wale schon seit jeher zur Tradition und wird so auch immer noch betrieben. Sie fahren mit Kajaks aufs Meer und erlegen die Riesen der Meere mit Speeren und Harpunen.

Die Basken rotteten im 12. Jahrhundert den kleinen Grindwal sowie den Nordkaper in ihrem Gebiet sogar völlig aus. Auf der Suche nach einer Meeresstrasse nordöstlich von Sibirien in der Nähe von Spitzbergen, stellten 1583 Sir William Poole und 1596 Willem Barents ein reiches Vorkommen an Grönlandwalen fest. Daraufhin begannen Engländer im Jahre 1611 und ein Jahr später die Holländer, Jagd auf die riesigen Säugentiere zu machen.

     
Walfang Stadion an der Walker Bay bei Hermanus Whale History  

1643 schlossen sich die Deutschen mit Fangschiffen aus Hamburg und Altona dieser gewinnbringenden Jagd an. Anfang des 18. Jahruhunderts stiegen auch die Kolonisten aus Nordamerika in dieses einträchtliche Geschäft ein.

Dabei wurde früher vor allem der Tran des Wales als wertvoll Gut gehandelt. Er galt als wichtiger Grundstoff für die Produktion von Kerzen. Ausserdem wurde er für die Herstellung von Seifen, Salben, Suppen, Farben, Gelatine oder Speisefetten verwendet. Das Walöl war ebenfalls notwendig für die chemische Herstellung von Nitroglycerin, weshalb es im ersten Weltkrieg gerade für die britische Armee eine entscheidende Rolle spielte.

Besonders stark wurde im 19. Jahrhundert der Pottwal gejagt. Aufgrund seiner damals grossen Population, die man heute auf 1,5 Millionen Tiere schätzt, hatte der Pottwal zu jener Zeit die stärkste wirtschaftliche Bedeutung.

     
Walfang in der Bucht von Hout Bay  

Dabei konnte man aus einem Tier, welches durchschnittlich 60 Tonnen wog, circa 7000 Liter Öl gewinnen. Ausserdem hatte auch der Walrat, eine wachs- und fetthaltige Substanz aus dem Vorderkopf des Tieres, welches zur Herstellung von Kerzen und Schmierstoffen geeignet war, sowie Amber, eine wachsartige, graue Substanz aus dem Verdauungstrakt, welches damals zur Herstellung von Parfümen verwendet wurde, eine hohe Nachfrage.

Vor Allem amerikanische Walfangflotten aus Nantucket haben aus diesem Grund den Pottwal fast bis zu seiner Ausrottung gejagt und damit ein riesiges Geschäft gemacht. Der Roman 'Moby Dick' von Herman Melville lehnt sich an eben diese Ereignisse an. Mitte des 19. Jahrhunderts waren etwa 900 Schiffe auf dem Meer und erlegten im Jahr rund 10.000 Wale.

Die Crew auf einem Walfangschiff bestand aus 20 bis 30 Männern. Einschliesslich Reserven, führten die Schiffe in der Regel bis zu sechs Boote mit sich.

     
Hout Bay Hafen  

Bis zu vier Boote waren gleichzeitig eingesetzt und jeweils mit sechs Mann besetzt. Das Speck der erlegten Tiere wurde auf dem Schiff bereits zu Tran verkocht und in Fässer abgefüllt, sodass eine durchschnittliche Fangreise in Abhängigkeit vom Ertrag und Haltbarkeit zwischen 2 und 4 Jahre dauerte.

Im Jahre 1863 wurde auf einem norwegischen Walfangschiff erstmals die neue deutsche Konstruktion einer Harpunenkanone eingebaut. Diese ermöglichte es, nun auch schnellere Wale wie den Blau- und Finnwal zu jagen. Dabei enthielt die Harpune einen Granatkopf, die im Körper des Wales explodiert. Diese grausame Jagdtechnik wurde im Jahre 1935 verbessert, indem man anstatt des Granatkopfes durch die Harpunenleine einen elektrischen Strom leitete, sodass der Wal sofort bewusstlos wurde. 

Nach der Erfindung des Petroleums im Jahre 1859, welches über die gleichen Eigenschaften verfügt wie Waltran, kam der Walfang fast vollständig zum Erliegen.

     
Wal Regionen am Western Cape Kapstadt Walbeobachtungen in Südafrika    Erst durch die Erfindung der Magarine erhielt die Walfangindustrie wieder Rückenwind. Zur Herstellung von Magarine benötigt man nämlich Waltran als wichtigsten Grundstoff.

Seit den 1930er Jahren erkannte man, daß der weltweite Bestand an Walen stark zurückgegangen ist, manche Arten sogar vom Aussterben bedroht sind. Dabei wurden allein in den Jahren 1930/31 30.000 Blauwale erlegt. Soviele existieren heute in allen Ozeanen zusammen nicht mehr! 1931 beschloss der Völkerbund daher ein Abkommen, welches 1935 in Kraft trat und den Walfang begrenzen sollte.

Da aber gerade die grossen walfangenden Nationen wie Grossbritannien und Norwegen nicht im Völkerbund waren, erzielte jenes Abkommen kaum einen Effekt. Hochrechnungen ergeben, daß im gesamten 20. Jahrhundert etwa 3 Millionen Wale erlegt wurden.

     
Walbeobachtung vom Schiff The Amsterdam am 9.März 1636 in der Bucht von Kapstadt
The Amsterdam 9. März 1636 am Tafelberg
 

Seit 1948 wurde der Walfang schliesslich durch die 1946 gegründete Internationale Walfangkommission (IWC) weltweit reglementiert: Es wurden Fangquoten und Schutzzonen festgelegt, bis 1986 durch das sogenannte Moratorium die Quoten für den kommerziellen Fang von Walen schliesslich auf Null gesetzt wurden.

Dieses Moratorium sollte ursprünglich nur bis 1990 gelten, wurde aber seitdem immer wieder verlängert und gilt auch heute noch.

Das Bild auf der linken Seite vom Segelschiff ''The Amsterdam'' sollte Beweis genug sein, das eine Walbeobachtung schon vor über 300 Jahren in Kapstadt vorgenommen wurde. Zu dieser Zeit wurde in Südafrika noch kein Walfang unternommen!

     

Sollten Sie noch weitere Fragen zur Geschichte des Walfangs und der Entwicklung von kommerziellen Whale Watching Touren haben, zögern Sie nicht uns anzuschreiben. Gerne versuchen wir, Ihnen alle Ihre Fragen zu beantworten. Ebenfalls informieren wir Sie gerne über Unterkünfte, Mietwagen und Flüge, sodass Ihren Reisewünschen und Träumen nichts mehr im Wege steht.

Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift.

Ihr Kapstadt-Net Team

  Zurück Hauptseite <<< Kapstadt Walbeobachtungen

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

*:
*:
*:
Prüfziffer:
5 mal 2  =  Bitte Ergebnis eintragen